Q-Experten: Tierärztliches Kompetenznetzwerk für Herdenconsulting GbR

Herzlich Willkommen bei den Q-Experten

Ist das Milchvieh gesund, dann freut sich der Bauer.

Wir begrüßen Sie im Netzwerk erfahrener Tierärzte, die sich auf die Betreuung von Milchviehherden spezialisiert haben. Die fortschreitende Entwicklung in Landwirtschaft und Tiermedizin erfordert umfassende fachliche Kenntnisse. Durch intensiven Informationsaustausch sind unsere Erfahrungen nicht nur für alle Q-Experten verfügbar, sondern können auch anderen Tierärzten und Landwirten bereitgestellt werden.

Unsere Q-Experten sind regional tätig. Als praktizierende Tierärzte sorgen wir in Rinderbetrieben für eine optimierte Betriebsführung und Herdengesundheit. Als externe Berater bieten wir Tierärzten unsere Kooperation und Dienstleistungen im Herdenmanagement an. Auch Landwirte können sich jederzeit mit Fragen an uns wenden.

Nutzen Sie unsere Hotline: Telefon 08105 010994 Q-Hotline

Q-Experten wissen, was Kühe brauchen.

Besprechnung der Q-Experten
von links: Dr. Berthold Graule, Dr. Siegfried Moder, Dr. Gisela Bosch, Dr. Andreas Striezel, Dr. Johann Haunroth, Dr. Georg Orthuber, Dr. Markus Bentele

top agrar - aktuelle Schlagzeilen für Rinderhalter

Die nachfolgenden Artikel stammen aus top agrar ONLINE und werden automatisch aktualisiert.
Bitte klicken Sie auf die Überschriften, um mehr zu erfahren.

GVO-frei: Arla schmeißt Nicht-Umsteller raus

Der Molkereikonzern Arla Foods will am Standort Upahl (Hansa Arla Milch) ab dem 1. April 2018 nur noch GMO-freie Milch nach dem VLOG-Standard „ohne Gentechnik“ abnehmen. Landwirte, die ihre Fütterung nicht entsprechend anpassen, fliegen aus der Genossenschaft. top agrar hat mit Bauern und Molkerei gesprochen.

Österreich: Sparsam bei Antibiotika

Österreichs Tierärzte sind im europaweiten und internationalen Vergleich sparsam mit Antibiotika bei erkrankten Nutztieren. Das zeigt eine Studie der Vetmeduni Vienna. Die Studie umfasst 17 Tierarztpraxen und 232 Rinderbetriebe, die Milchkühe während der Laktation mit Antibiotika behandeln.

Deutschland: Weniger Milch, höherer Preis

Im Bundesschnitt lag der Milchpreis für September 2017 für konventionelle Milch bei 38,53Cent/kg. Das ist rund 50 % über Vorjahresniveau. Die Milchmenge in Deutschland ist dagegen seit Jahresbeginn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,5% gesunken. Das berichtet die ZMB.